Wenn die Frau ihren Körper nicht kennt und nicht weiß, wie sie ihre weibliche Energie ausdehnen kann, wird sie beim Sex automatisch nur reduzierte, begrenzte Erfahrungen machen können– und damit auch in der Liebe.
Und wenn diese Realität auf die Frau zutrifft, trifft sie natürlich auch für den Mann zu. Wenn die Frau sexuell auf Sparflamme lebt und liebt, wird auch ihr männlicher Partner (dessen Energie die weibliche als polar entgegen gesetzte Kraft ergänzt) sich nur auf diesem minimalen Niveau bewegen.
Der sexuelle Notstand zeigt sich bei vielen Frauen durch ihre enormen Schwierigkeiten, einen Orgasmus zu haben. Wie oft haben Frauen mir ihre Befürchtungen anvertraut, dass mit ihnen grundsätzlich etwas nicht stimmen könne, weil sie überhaupt nie zum Orgasmus kommen. Oder sie machen sich Sorgen, weil sie oft eine Stunde oder länger brauchen. Oder sie berichten, dass der Sex mit der Zeit jede Anziehung für sie verloren habe, wohl aber die Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Intimität geblieben sei.

Wahr ist:
Dein Körper ist fähig tiefe und intensive, erfüllende Orgasmen zu erleben. Der Schlüssel liegt darin, nach innen zu gehen und die physischen Empfindungen im eigenen Körper wahrzunehmen ohne zu urteilen.
Was fühlst du, wenn du mit deinem Partner Sex hast?
Was spürst du, wenn du mit dir Sex hast?
Sammle Informationen über die Reaktionen deines Körpers...
Was genießt du?
Was irritiert dich?
Was hinterlässt in dir ein Gefühl tiefer Enttäuschung?

Vergiss nicht:
Solange du ehrlich bleibst, wirst du sehen, dass Gefühle immer wahr sind. Kein Gefühl kann jemals falsch sein.

Warum ist sexuelle Unzufriedenheit für so viele Frauen eher die Regel statt die Ausnahme?
Man könnte es so beantworten:
Wir Menschen bleiben, wenn es um unsere wahre sexuelle Natur geht, unwissentlich kurzsichtig. Wir haben keine Ahnung von unserem höheren Potenzial, und wie wir Zugang zu ihm bekommen. So wie die Dinge stehen, sind wir bei der üblichen Art, wie Sex praktiziert wird, weder körperlich noch seelisch sensibel, offen und empfänglich genug, um eine höhere sexuelle Erfahrungsebene einzuladen– bzw.- uns von der göttlichen Energie berühren zu lassen, was eine präzisere Beschreibung wäre. Wir sind die Gastgeber und das Göttliche ist unser Gast, aber damit das Göttliche in uns eintreten kann, sollte erst der Raum dafür geschaffen werden.

Die Frau sollte lernen, beim Sex mehr ihre weiblichen Seite Raum und Ausdruck zu geben und mit mehr Gelassenheit präsent zu sein.
Entspanntheit, Offenheit, Anmut und liebevolle Spontaneität sind wesentliche Qualitäten der weiblichen Energie.
Die intuitive Weisheit der Frau ist wie ein Diamant, den die Natur tief in ihrem Inneren verborgen hat.
In meinen Seminaren (die bald gehalten werden)- möchte ich den Frauen helfen, etwas wieder zu entdecken, was sie schon immer in sich trugen– einen Kristall, der darauf wartet, das Licht der inneren Intelligenz widerzuspiegeln.

Liebe Grüsse aus meinem SEIN- Herbertron